Eingesperrt

Sich eingesperrt fühlen oder tatsächlich physisch eingesperrt sein - das Thema bei nachtwach meint beides: Eingesperrt sein im eigenen Körper oder in der Beziehung, aber auch in einem Gefängnis oder in einem Lift.

Hände hinter Gittern
Bildlegende: Wie fühlt sie begrenzte Freiheit an? Colourbox

Zuschauerinnen und Zuhörer erzählen über eine Zeit in ihrem Leben, in der sie sich eingesperrt fühlten, in der sie gefangen waren. Wie lebt man mit dem Verlust der Freiheit? Wie und wie lange hält man das Eingesperrtsein aus? Wie kämpft man gegen die Machtlosigkeit, das Ausgeliefertsein an? Wie kann man sich allenfalls befreien? Das sind nur einige Fragen, die Barbara Bürer interessieren.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 12. Mai, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.

Moderation: Barbara Bürer