Ich werde angestarrt

An der Bushaltestelle, im Supermarkt, auf der Strasse: neugierige Blicke, unverhohlenes Starren, leises Tuscheln. Im Telefontalk «nachtwach» kommen Menschen zu Wort, die mit ihrem Äusseren Aufmerksamkeit erregen, sei es aufgrund eines Handicaps oder weil sie sich bewusst in Szene setzen.

Ob nur neugierig oder gar böse: angestarrt werden fühlt sich oft nicht schön an.
Bildlegende: Ob nur neugierig oder gar böse: angestarrt werden fühlt sich oft nicht schön an.

Bei Barbara Bürer erzählen sie, was die Blicke anderer in ihnen auslösen und welche Strategien sie entwickeln, um sich ungewollten Blicken zu entziehen.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und ab 23.00 Uhr am Dienstag, 5. Juni 2012, über die Gratisnummer 0800 00 22 20.

«nachtwach» wird auf SF 1 wiederholt: jeweils in der Nacht von Freitag auf Samstag um 03.30 Uhr.

Moderation: Barbara Bürer