Kurzschlusshandlung

Die Sicherungen im Kopf brannten durch. Man tat es. Bar jeder Vernunft. Zuhörerinnen und Zuschauer erzählen, in welcher Situation sie eine Kurzschlusshandlung begingen und welche Folgen diese hatte.

Stromschlag zwischen zwei Fingern
Bildlegende: Colourbox

Vielleicht wollte man es gar nicht, tat es aber trotzdem. Aus dem Affekt, oder einer Laune heraus, vielleicht in der Euphorie, im jugendlichen Leichtsinn. Oder man wollte es, war sich aber nicht bewusst, was man tat, und schon gar nicht, welche Folgen es haben würde. Kurzschlusshandlungen können kleine Ausrutscher sein – aber auch sehr einschneidend, dem Leben sogar eine neue Wende geben. Menschen erzählen, was sie ohne zu überlegen getan haben, und ob sie es heute bereuen oder darüber schmunzeln können.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 15. März, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.