Hoffnung für die Robbeninsel?

Von Kegelrobben, Menschen und Naturgewalten

Eine Tauchlehrerin beschliesst, einen Film über Kegelrobben im Atlantik zu drehen. Schon am ersten Tag wird das Unternehmen durch eine gruselige Entdeckung zum Abenteuer. In der rauen Seewelt der irischen Atlantikküste begegnen sich Menschen und Robben auf eine Art und Weise, die in vielerlei Hinsicht stürmisch ist.

Die Blasket Islands sind der äusserste Zipfel im Westen Europas – eine sturmgepeitschte Inselgruppe, die der malerischen irischen Halbinsel von Dingle vorgelagert ist. Ausgerechnet diese Wetterecke haben sich ein paar Hundert Kegelrobben ausgesucht, um dort zwischen Oktober und Dezember ihre Jungen zur Welt zu bringen und aufzuziehen. Kurz nach der Geburt sind die süssen, schneeweissen Robbenbabies mit den glänzenden, schwarzen Augen äusserst verletzlich. Wenn die Mütter zum Fischen im Atlantik verschwinden, lassen sie die Babies auf den groben Schotterstränden der Blasket Islands allein zurück.

Besonders das flache Eiland Beginish ist bei den Robben beliebt. Und dort entdeckt die Tauchlehrerin und Unterwasser-Filmerin Jacquie Cozens im November 2004 zahlreiche Robben, am Strand getötet wurden. Sie filmt die Szenerie und schlägt Alarm und zwingt über ein grosses Echo in den Medien die Behörden, den Schutz der gefährdeten Robben ernster zu nehmen. Jacquie Cozens Film über die Robben auf Beginish bleibt vorerst unvollendet. NETZ NATUR greift das Thema vier Jahre später auf und führt den Film in Zusammenarbeit mit der engagierten Filmerin zu Ende.

Weil die Robben nicht die einzigen sind, die an der irischen Atlantikküste fischen, schwelt seit Jahrzehnten ein Konflikt zwischen den menschlichen Fischern der Gegend und den Meeressäugern mit dem Unschuldsblick. Die Robben folgen den Fischerbooten und holen sich bequem die Fische, die unter Wasser in den Netzen hängen. In einer Welt, in der jeder Fisch zählt, ist das für die Fischer hart zu schlucken. Haben sie die Robben auf Beginish getötet? Der Film beginnt mit dieser Frage, doch sie wird bald nebensächlich. Bald rücken die faszinierenden Aufnahmen von erwachsenen und jungen Robben, die sich den Naturgewalten dieser Küste stellen müssen, in den Vordergrund.

Im November 2008 hat ein NETZ NATUR-Team Jacquie Cozens nochmals zu den Robben auf den Blasket Islands begleitet. In den letzten Jahren haben sich die Robben vermehrt und für die Fischer ist der Konkurrenzkampf noch härter geworden. Doch es zeichnen sich Möglichkeiten ab, wie die langjährige Feindschaft zwischen Menschen und Robben an der westlichsten Ecke von Europa zum Guten gewendet werden könnte.

NETZ NATUR