Wer ist hier fremd?

  • Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 12. Oktober 2018, 1:15 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 12. Oktober 2018, 11:15 Uhr, SRF 1
    • Montag, 15. Oktober 2018, 15:30 Uhr, SRF info

Die Gefahr kommt nahezu lautlos und ist klitzeklein: Tigermücke, Pollen der Ambrosiapflanze, Laubholzbockkäfer - sie bringen gefährliche Sika- und Dengue-Viren, Asthmaanfälle und zerfressen das Holz der Bäume unserer Alleen und Pärke.

Kommentar von Andreas Moser: «Das Gletschertrauma»

Produktion und wissenschaftliche Beratung

Der internationale Handel macht die Welt klein und verfrachtet unzählige Organismen aus ihrer ursprünglichen Heimat in fremde Teile der Welt. Und weil sie an das dortige Ökosystem nicht angepasst sind, können sie sich massenhaft vermehren und Probleme verursachen: Sie drängen einheimische Arten zurück oder bringen sie sogar ganz zum Verschwinden, sie schaden der Landwirtschaft oder gar der menschlichen Gesundheit. Manche von Ihnen mögen sogar putzig sein wie Waschbären, Bisam oder Nutria: Die flauschigen Pelztiere machen sich breit, nachdem sie aus Pelztierfarmen oder Gehegen ausgebüxt sind und jetzt durch unsere Natur geistern – mit zum Teil erheblichen Folgen für einheimische Tier- und Pflanzenarten und unsere Lebensräume. «NETZ NATUR» liefert die Hintergründe hinter zahlreichen Schlagzeilen in den Tagesmedien über eingeschleppte Tier- und Pflanzenarten, zeigt aber auch, dass viele heute vertraute Arten, vor noch nicht allzu langer Zeit auch als «Fremde» eingewandert sind.

NETZ NATUR ¦ SRF DOK