«L’apparition des places» – Kairos Quartett

Das Berliner Kairos Quartett präsentiert in Basel eine erstmalige Begegnung von drei KomponistInnen, die ein ausgeprägtes Gespür für Klangräume und ihre Eigenzeit haben.

Durch die spezielle Bearbeitung der Instrumente ist keinerlei herkömmliche Tonproduktion mehr möglich, stattdessen öffnet sich eine Parallelwelt archaischer Klänge und erweckt die Illusion, man hätte den Ursprung aller Musik gefunden.

Marina Khorkova (*1981): Streichquartett Nr. 1 (2016, Schweizer Erstaufführung)
Sampo Haapamäki (*1979): «Connection» (2007, Schweizer Erstaufführung)
Giorgio Netti (*1963): «)place( (ciclo dell‘assedio)» (2001)

Kairos Quartett: Wolfgang Bender, Stefan Häussler (Vl), Simone Heilgendorff (Vla), Claudius von Wrochem (Vc)

Konzert vom 14.01.17, Gare du Nord, Basel

Dieses Konzert können Sie bis 30 Tage nach Sendetermin nachhören.

Redaktion: Cécile Olshausen