Neues vom Altmeister Helmut Lachenmann

«My Melodies» heisst das neue Stück für acht Hörner und Orchester, das Helmut Lachenmann nach mehrjähriger Komponier-Abstinenz nun vorgelegt hat.

Symbol auf Rosa
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

«Bei der Einstudierung meiner Oper », sagt Lachenmann, «in der auch acht Hörner vorkommen, gab es eine Teilprobe nur mit den Hornisten. Und das klang so schön - schöner als die ganze Oper. Ich dachte dann: Das ist ein neues Gerät! Es gibt dabei keine Solisten im klassischen Sinne, wo jeder einzelne eine virtuose Figur spielt oder Ähnliches. Diese acht - das ist ein einziges Instrument. Es geht nicht um neue Klänge, es geht um neues Hören. Und wenn das stimmt, dann müsste das auch bei einem C-Dur-Dreiklang funktionieren. Ich habe ein bisschen Herzklopfen im Angesicht dessen, was ich da wohl angerichtet habe.» Wir senden den Mitschnitt der Uraufführung vom 8. Juni 2018.

Helmut Lachenmann: Serynade, Musik für Klavier
Helmut Lachenmann: Marche fatale
Helmut Lachenmann: My Melodies für acht Hörner und Orchester (UA)

Pierre-Laurent Aimard, Klavier
Horngruppe des BRSO
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Peter Eötvös, Leitung

Konzert vom 08.06.18, Herkulessaal München (musica viva)

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung:
- Als einstündige, kommentierte Sendung mit einem Teil des Konzerts.
- Als ganzes Konzert, ohne Kommentar.

Redaktion: Florian Hauser