Nobel - Spitteler 100

Ausgehend von der Initiative und Einladung des Vereins «Carl Spitteler - 100 Jahre Literaturnobelpreis» macht das ensemble proton bern den Autor und den Preis zum Thema dieses Konzerts.

Da gibt es Thomas Kesslers Annäherung an den Literaturnobelpreis-Träger von 1919, oder Gérard Zinsstags «Vier Affekte», und einen Beitrag des Spoken-Word-Autors Matto Kämpf.

Gérard Zinsstag: Vier Affekte (UA)
Matto Kämpf: Live-Faktotum
Thomas Kessler: My lady soul (UA)

ensemble proton bern
Matthias Kuhn, Leitung

Konzert vom 27.05.19, Dampfzentrale Bern

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung:
- Als einstündige, kommentierte Sendung mit einem Teil des Konzerts.
- Als ganzes Konzert, ohne Kommentar, aber mit den Live-Interviews.

Beiträge

Redaktion: Cécile Olshausen