Rundfunk

«Rundfunk» heisst Enno Poppes neuestes Werk für neun Synthesizer. Er verneigt sich damit vor den Radioanstalten, die der Neuen Musik in den letzten Jahrzehnten so viele Impulse verliehen haben.

Symbol auf Rosa
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

So hört man in «Rundfunk» viele Klänge, die ihren Ursprung im WDR-Studio der 50er-Jahre oder im Freiburger Experimentalstudio der 70er-Jahre haben. Gleichzeitig gelingt es Poppe, sich der historischen Klangaura zu ermächtigen, das Historische anzuverwandeln und es in sein eigenes, beinahe schon tragisches Wuchern der Musik zu überführen.

Marcus Schmickler (1968) - Sky Dice / Mapping the Studio (Premiere)
Florian Hecker (1975) - Synopsis as Texture (2018) (Premiere)
Enno Poppe (1969) - Rundfunk (2015-2018) (Premiere)

SWR Experimental Studio
Lukas Nowok, sound engineer
Reinhold Braig, sound engineer
Ensemble Mosaik, Berlin

Konzert vom 20.10.2018, Erich Kästner-Halle Donaueschingen (Donaueschinger Musiktage 2018)

Das Konzert darf aus rechtlichen Gründen nicht zum Nachhören angeboten werden.

Redaktion: Florian Hauser