Wohlhauser 65

Komponist, Sänger, Pianist, Improvisator, Dirigent, Ensembleleiter, Professor und Schriftsteller - René Wohlhauser hat viele Professionen und Leidenschaften.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Auf dem Gebiet der Komposition ist er ebenfalls breit aufgestellt, er schreibt Solo-, Kammer- und Orchestermusik, Orgel- und Bühnenwerke. Zu seinem 65. Geburtstag präsentiert das Ensemble Polysono einen Querschnitt durch sein Schaffen - mit älteren und brandneuen Werken.

Aus der New Complexity-Phase: Duometrie für Flöte und Bassklarinette (1985/86), Ergon 12
Aus der Oper «Gantenbein»: Rachearie für Sopran und Klavier (2004), Ergon 30, Nr. 2
Aus der Oper «Lamour est une duperie»: Je me sens un Salaud für Sopran, Bariton, Bassflöte, Bassklarinette, Violine, Violoncello und Klavier (2014), auf Texte von Simone de Beauvoir und lautpoetische Texte des KomponistenErgon 53, Nr. 8 - Uraufführung der Fassung mit Violine
Aus dem Oratorium «Der Marakra-Zyklus»: Charyptin, Fassung für Sopran, Bariton, Flöte, Klarinette,
Violine und Violoncello (2010), auf lautpoetische Texte des Komponisten, Ergon 42, Nr. 1
Aus dem «Kasamarówa-Zyklus»: Uom Raswékje für Sopran und Bariton (2012), Ergon 45, Nr. 1
Quartett für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (2018), Ergon 67, Uraufführung
«Geworfne Akrobaten» für Sopran, Bariton, Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (2018), Text des Komponisten, Ergon 68, Nr. 2, Kompositionsauftrag des Fachausschusses Musik BS/BL, UA

Ensemble Polysono:
Christine Simolka - Sopran
Tatiana Timonina - Flöte
Andriy Bandurin - Klarinette
Maria Ten - Violine
Vladislav Smirnov - Violoncello
René Wohlhauser - Bariton, Klavier, Leitung

Konzert vom 3. März 2019, Musikakademie Basel

Redaktion: Florian Hauser