Bauen Sie sich Ihr eigenes Trainingszimmer für zu Hause

Die Handwerksprofis vom «Nigelnagelneu»-Team bauen um. Aus Peters Dachstock wird ein Physioraum. Denn er muss täglich trainieren. Experten schaffen ihm eine motivierende Atmosphäre. Die Tipps der Experten können auch Sie für die Neugestaltung eines ganz persönlichen Trainingsraums anwenden.

Eine Sprossenwand für die Übungen. Ein Fernseher gegen die Langeweile. Wände in Farben mit anspornender Wirkung. Das ist das Baugerüst für die Umbauexperten von Nigelnagelneu.

Weg mit der wenig einladenden Umgebung, her mit einem anspornenden Fitnessraum. So lautet der Mindestauftrag, den Maler Roger, Schreiner Kurt und Innenarchitekt Jens zu erfüllen haben.

Auftraggeber sind die drei Töchter von Peter. Sie haben ihren Vater für die Neugestaltung des Physioraumes bei der Sendung «Nigelnagelneu» angemeldet. Aus Sorge um seine Gesundheit. Der 67-Jährige ist seit seinem Hirnschlag einseitig gelähmt und muss hart trainieren.

Gelb motiviert zum Trainieren an der Sprossenwand

Zuerst muss Farbe in den neuen Raum. Roger teilt das Zimmer farblich in verschiedene Zonen ein. Die Wand in der Trainingsecke malt der Künstler in einem kräftigen Gelb.

Im umgebauten Fitnessbereich konzentriert sich fast alles auf eine gelb gestrichene Wand. Daran sind eine Sprossenwand, ein Spiegel und ein Workoutboard aufgehängt. Davor steht ein Hometrainer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der neue Fitnessbereich braucht erstaunlich wenig Platz. SRF

Diese Lebensfarbe wirkt sich anspornend auf Peter aus. Den Kontrast dazu bilden ein helles Blau und ein leichtes Grün. Das bringt Neutralität in den Physioraum und stimmt gleichzeitig zum Entspannen.

Peter kann fast sein gesamtes Training an der gelb gestrichenen Wand absolvieren. Das Hauptelement bildet die Sprossenwand. Diese muss aufgrund der hohen Belastung stabil und sicher sein.

Für die Montage verwendet Kurt deshalb grosse Dübel und Injektionsmörtel.Dieser füllt er als erstes in die Bohrlöcher(ca. 14mm) ein. Dann die Gewindestangen. Dadurch wird der Mörtel nach aussen gepresst und schafft so eine Verankerung im Mauerwerk.

Nachdem Trocknen des Bindemittels muss der Schreiner nur noch die Sprossenwand anbringen und mit den passenden Muttern verschrauben.

Whiteboard und Wandtattoo selbstgemacht

An der Trainingswand platzieren die Handwerksprofis ausserdem einen Spiegel und ein Whiteboard. Dieses dient im neuen Fitnesszimmer als Übungsplan.

Maler Roger bedient sich dafür einer alten Türe, welche er mit einer 2-Komponenten-Farbe streicht. Nur so schliessen sich alle Poren und Peter kann mit Filzstift und Abwischtuch seine Trainingseinheiten von Tag zu Tag neu notieren.

DIY: Ihr persönliches Wandtattoo gestalten

0:57 min, vom 18.12.2015

«Ich kann es». Der Spruch unterstützt die anspornende Wirkung der gelben Farbe. Die Experten verwenden hierfür die Schablonier-Technik. Jens und die drei Töchter von Peter schneiden die jeweiligen Buchstaben aus festem Papier aus. So, dass sie eine Schablone für das Wandtattoo haben.

Mit wenig Farbe und einem Schablonierpinsel stupft Roger den Schriftzug makellos an die Wand.

Die Neugestaltung ermöglicht mehr Platz für Entspannung

Peter hat noch viele Jahre des täglichen Trainings vor sich. Da braucht es auch Zeit zum Ausspannen.

In der Erholungsecke stehen ein Bettsofa und einen hölzernen Beistelltisch. Die türkis-blauen Farben bringen Ruhe in den Raum. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausruhen nach dem Training. Die Erholungsecke im neu gestalteten Physioraum bietet eine harmonische Atmosphäre. SRF

Der zweite Teil des Dachstockes dient deshalb ganz der Erholung. Aber nicht für Peter alleine. An Anlässen wie Weihnachten oder Silvester übernachten manchmal auch seine Töchter zu Hause.

Dann können sie das neue Sofa auch als Einzel- oder Doppelbett benutzen. Denn die Rückwand besteht aus einer Matratze. Diese ist mit Spanngürteln befestigt. Die perfekte Lösung für ein Gästebett.

Bauen auch Sie sich ein eigenes Trainingszimmer. Mit den Anleitungen lassen sich die Gestaltungsideen von den «Nigelnagelneu»-Experten leicht umsetzen.