Jens – der Innenarchitekt ...

... absolvierte ein Studium als Wirtschaftsingenieur. Heute führt er mit Innenarchitekt Peter Kurz eine Beratungsagentur für Wohnraumplanung. Der Berliner hat bereits Erfahrung vor der Kamera und besitzt bei «Nigelnagelneu» eine Doppelrolle als Planer und Moderator.

Jend am Schreibtisch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jens ist studierter Wirtschaftsingenieur. SRF/Marion Nitsch

Ich plane schon seit ... 2003 pro Quadratmeter. Mein Team und ich suchen Lösungen für ganz alltägliche Wohnprobleme wie beispielsweise fehlende Stauräume.

Mein «Do it yourself»-Tipp:

«  Traut euch und seid mutig! Gerade wenn es um Farbe geht, sollte man sich auch mal an kräftige und dunkle Töne heranwagen. Wenn sie einem mal nicht mehr gefallen, kann man mit einer anderen Farbe schnell wieder Veränderung in den Raum bringen. »

Jens
Innenarchitekt

Wichtig für die gute Ausübung meines Berufes ist für mich ... ein kreatives Umfeld und eine möglichst detaillierte Beschreibung der Bedürfnisse des Auftraggebers.

Das Lustigste, was ich beim Ausräumen einer Wohnung je gefunden haben, ... waren Relikte aus dem Leben einer alten Dame. Neben Konserven aus dem Zweiten Weltkrieg fanden wir in einem Schrank das Glasauge ihres Mannes.

Innenarchitekt Jens bringt eine Reihe von Zauberkarten an der Wand an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jens. Das Kombinieren verschiedener Materialien wie Hölzer, Farben oder Stoffe findet er sehr inspirierend. SRF

Die grösste Herausforderung bei den Umbauten für «Nigelnagelneu» ist ... die Umsetzung der vielen Ideen innerhalb eines bestimmten Zeitfensters.

Ein Einsatz bei «Nigelnagelneu» unterscheidet sich von meinem alltäglichen Handwerk dadurch, dass ... im Alltag die Gespräche mit den Kunden selbst stattfinden. Bei «Nigelnagelneu» sind es häufig Freunde oder Verwandte, die uns herbeiziehen. Das steigert den Nervenkitzel, weil wir teils die Kandidaten nicht kennen und selbst überrascht werden, wie unsere Ideen letztlich ankommen.