Von Bagan nach Yangon

  • Freitag, 18. September 2015, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. September 2015, 21:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 19. Oktober 2015, 5:45 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 20. Oktober 2015, 14:05 Uhr, SRF 1

Die vierte Folge führt Reporterin Barbara Lüthi an den wohl magischsten Ort der ganzen Reise: Bagan, das Pagodenfeld mitten in der Steppe. Ein Ballonflug bei Sonnenaufgang über die Hauptstadt des ersten burmesischen Reiches ist ein Höhepunkt.

Auf dem magischen Pagodenfeld wird das Filmteam von einem chinesischen Tourist überrascht, der seiner Verlobten einen Heiratsantrag macht.

Auch die nächste Station, der Inle-See, ist Pflichtprogramm für Burmareisende. Lüthi besucht hier die Familie eines Fischers, die noch immer so lebt, wie ihre Vorfahren. Sie begleitet den Vater frühmorgens auf den See und wird von ihnen zum Essen eingeladen. Dabei erfährt sie, welche Folgen der Tourismus-Boom auf Mensch und Tier hat.

Schliesslich erreicht Barbara Lüthi mit dem Team die ehemalige Hauptstadt Yangon, die früher Rangun hiess. Sie lernt einen Dissidenten und dessen Frau kennen und erfährt, wieso er bis heute grosse Risiken eingeht, um sich für ein demokratisches Burma einzusetzen.

Auch Mo Hom, eine erfolgreiche Designerin, die jahrelang in New York gearbeitet hat, engagiert sich für ihre Vision eines besseren Burmas. Als sich das Land 2011 öffnete, kehrte sie in ihre Heimat zurück. Die erfolgreiche Geschäftsfrau, die auch Uniformen für Fluggesellschaften herstellt, bildet Frauen aus, welche ohne sie kaum eine Chance auf einen Arbeitsplatz hätten.

Eine für Barbara Lüthi unvergessliche Begegnung ist die mit dem Chefredaktor der Democratic Voice of Burma, einer Radio- und Fernsehstation mitten in Yangon. Zusammen mit seinem Team sorgte der mutige Journalist jahrzehntelang dafür, dass die Welt von den Gräueltaten des früheren Militärregimes erfuhr. Im Gespräch mit Lüthi erklärt er die heutige Situation im Land, kurz vor den Wahlen am 8. November 2015.

Auf ein besonderes Abenteuer lässt sich Barbara Lüthi ein, als sie Lone Chaw besucht. Der ehemalige Champion in Lethwei-Kickboxen erzählt ihr mehr über den Nationalsport Burmas und fordert sie gleich selber auf, in den Ring zu steigen.