«Cowboy» Jack Clement: Zum 80. Geburtstag einer Legende im Hintergrund

Der Mann aus Memphis, Tennessee, war nie ein Star im Rampenlicht und dennoch hat er die Rock'n'Roll- und Country-Geschichte wesentlich mitgeprägt.

Jack Clement.
Bildlegende: Jack Clement. Reuters

In den 50er Jahren arbeitete er als Produzent und Ton-Ingenieur bei Sun Records mit zukünftigen Stars wie Johnny Cash und Carl Perkins. Und er war der Entdecker von Jerry Lee Lewis - und später in Nashville von Charley Pride. Cash, Lewis, Pride oder Waylon Jennings nahmen seine Songs auf.

Clement selber veröffentlichte in seiner 55-jährigen Karriere bisher bloss zwei Alben.

«On the Road Again» bringt sein Portrait, nimmt aber auch Abschied von den Country-Stars Mel McDaniel und Harley Allen. Ausserdem: die Gewinnerinnen und Gewinner der 46. Academy of Country Music Awards vom Sonntag in Las Vegas.

Gespielte Musik

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Geri Stocker