Das liebe Geld und der verflixte US-Dollar

Tom T. Halls' «Ballad of Forty Dollars» aus dem Jahr 1968 war damals 175 Schweizer Franken wert. Als das Duo Joey & Rory vor drei Jahren ihre «Tune of a Twenty Dollar Bill» sang, hätten wir dafür bloss noch lumpige 21.55 hinblättern müssen.

Und wenn heute Ronnie Dunn in «Cost of Livin‘» die steigenden Lebenskosten in den USA kommentiert, kämen wir beim aktuellen Umrechnungskurs von 80 Rappen als Schweizer äusserst glimpflich davon.

«On the Road Again» besingt zwei Stunden lang das liebe Geld, den Dollar und das Münz: «Money in the Bank», «Greenback Dollar», «Here's a Quarter, Call Someone Who Cares», «Don't Cost a Dime» etc.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker