Die Rolling Stones und ihre Country-Connections

Vor 50 Jahren gaben die Rolling Stones ihr erstes Konzert - gute Gelegenheit, wieder einmal ihre «Country Connections» auszuloten.

Bildlegende: Keystone

Country-Rock-Pionier Gram Parsons‘ Freundschaft mit Keith Richards trug 1969 und 1971 zu den Klassikern «Country Honk» und «Wild Horses» bei. Und 1978 geriet «Far Away Eyes» zur Glanznummern auf «Some Girls», dem erfolgreichsten Stones-Album überhaupt.

Ihr Hohelied auf die Frau mit den entrückten Augen war eine wunderbare, wenn auch leicht ironische Liebeserklärung an die Country-Musik. Umgekehrt macht der moderne, rocklastige Country-Mainstream seinerseits gerne Anleihen bei den Stones. Und bereits 1997 ehrten Nashville-Stars unter der Überschrift «Stone Country» Englands beste amerikanische Band.

Gespielte Musik

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Geri Stocker