George Jones: Abschied vom grössten Stimmwunder der Country-Welt

Waylon Jennings sang einst: «Wenn wir alle klingen könnten, wie wir wollten, würden wir alle wie George Jones klingen». Ohne Zweifel hat Jones mit seinem geschmeidigen Bariton und herzzerbrechenden Honky Tonk-Pathos die folgenden Country-Generationen beeinflusst wie kaum ein zweiter.

Eine Legende ist tot: George Jones.
Bildlegende: Eine Legende ist tot: George Jones. Keystone

Nach fast 60jähriger Karriere, 168 Charts-Platzierungen und einem stürmischen Leben ist seine Stimme am 26. April für immer verstummt; George Jones wurde 81 Jahre alt. Vor 30 Jahren hätte allerdings kaum jemand darauf gewettet, dass er seinen jahrzehntelangen Alkohol- und Drogenmissbrauch überleben würde.

Anfangs der 80er Jahre aber schaffte er die Kurve. Und dieses Jahr hätte er sich mit seiner «Grand Tour» auf der Bühne noch von allen Fans verabschieden wollen. «On the Road Again» zeichnet zum Abschied nochmals seine Karriere nach.

Gespielte Musik

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Geri Stocker