John Hiatt und Peter Rowan

John Hiatt, die Americana-Saftwurzel zwischen Rock'n'Roll, Country, Folk und Blues, gibt am 13. Juli sein einziges Schweizer Konzert. «On the Road Again» feiert bei dieser Gelegenheit bereits seinen 60. Geburtstag Ende August. Ganz aktuell hingegen das «Happy Birthday» für Peter Rowan.

John Hiatt (l.) und Peter Rowan.
Bildlegende: John Hiatt (l.) und Peter Rowan.

Die Bluegrass-Legende mit einer Ader für Tex-Mex, Rock und Folk wird am 4. Juli 70.

John Hiatt ist mit allen amerikanischen Musik-Wassern gewaschen. Mit seinen Alben zieht er regelmässig in die Americana-Charts ein, aber auch in den Country-Rängen hat er mit Cover-Versionen von Rosanne Cash, Suzy Boggus oder der Desert Rose Band seine Spuren hinterlassen. «On the Road Again» verschenkt Tickets für sein Zürcher Konzert.

Peter Rowan verdiente seine ersten Sporen in den 60er Jahren als Gitarrist und Sänger beim «Father of Bluegrass» Bill Monroe ab. Es war sein Sprungbrett in die verschiedensten Richtungen - von psychedelischem Rock über Tex-Mex, Western und Folk bis zu hawaiianischen Sounds. Bluegrass aber war immer sein Hauptgeschäft.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker