Oklahomas Musiklegenden

Oklahoma, der Staat im Herzen der USA wird manchmal als der amerikanischste aller US-Bundesstaaten bezeichnet. Eines ist sicher: Er ist Geburtsort und Heimat einiger der prägendsten und originellsten Musiker und Musikerinnen des Landes. Zum Beispiel J.J. Cale - Inbegriff des «Tulsa Sound».

J.J. Cale.
Bildlegende: J.J. Cale. Jane Richey

J.J. Cale starb am 26. Juli 74-jährig. «On the Road Again» stellt in der ersten Stunde den Meister der hypnotisch entspannten «laid back»-Rhythmen ins Zentrum, in Gesellschaft seiner wichtigsten Weggefährten und Schüler.

Gebürtige «Oklahomans» sind aber auch Country-Megastars wie Garth Brooks, Reba McEntire, Toby Keith, Blake Shelton oder Folk-Legende Woody Guthrie. Der texanische «King of Western Swing» Bob Wills fand in Tulsa sein Sprungbrett zum Erfolg. Und der Kalifornier Merle Haggard zeigt sich zeitlebens seinen familiären Wurzeln in Oklahoma verpflichtet. Ihnen allen gehört die zweite Stunde.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker