Tompall Glaser: Abschied von einem Country-Outlaw

Die Sammlung «Wanted! The Outlaws» geriet 1976 zum ersten Country-Album, das sich über eine Million Mal verkaufte. Die Vier, die sich nicht an die ungeschriebenen Gesetze des Nashville-Business hielten, waren Willie Nelson, Waylon Jennings, Jessi Colter und der kürzlich verstorbene Tompall Glaser.

The Glaser Brothers: Tompall Glaser mit seinen Brüdern Jim (links) und Chuck (rechts).
Bildlegende: The Glaser Brothers: Tompall Glaser mit seinen Brüdern Jim (links) und Chuck (rechts). ZVG

Tompall Glaser hätte am 3. September seinen 80. Geburtstag feiern können. Er starb nach langer Krankheit kurz davor am 13. August. «On the Road Again» zeichnet zum Abschied die Karriere des vierten Outlaws nach: als Solo-Künstler, zusammen mit seinen Brüdern Jim und Chuck als Tompall & the Glaser Brothers und als Mastermind des «Hillbilly Central»-Studios in Nashville, wo auch Freigeister wie Billy Joe Shaver, Kris Kristofferson oder Kinky Friedman Country-Geschichte schrieben.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Geri Stocker