Trace Adkins an der Country Night Gstaad 2011

Trace Adkins wurde kürzlich von den Leserinnen und Lesern des US-Magazins «Country Weekly» zu «Country Music's Sexiest Man» gewählt. Ganz so sexy kam der Headliner bei seiner Schweizer Live-Première vielleicht nicht herüber.

Trace
Bildlegende: Trace Pierre Khim-Tit und Hélène Dodet, Art Photo Gstaad

Sein erster Anlauf am Freitag gelang nicht nach Wunsch, aber mit seinem zweiten Konzert am Samstag wurden die Fans des Hünen aus Nashville definitiv warm. «On the Road Again» bringt es zum Abschluss der Festtage.

Mit seinen knapp 2 Metern, den gewaltigen Oberarmen, dem Pferdeschwanz und dem Schattenwurf seines Cowboy-Huts markiert Adkins den unnahbaren Outlaw. Sein Herz liess ihn erst ein einziges Mal einen positiven Love-Song schreiben, erklärte er in einer seiner wenigen Ansagen.

Seine raue Schale spiegelt sich in knalligen Country-Rock-Tönen, sein weicher Kern aber ist durchaus auch für zartere Songs zu haben - etwa über das Angeln mit seiner Tochter; «Just Fishin'» hat ihm jetzt prompt eine Grammy-Nomination beschert.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht als Podcast angeboten werden.

Gespielte Musik

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Geri Stocker