Im Kerker

Staffel 1, Folge 15

Video «Im Kerker» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Einer ersten Welle von Exekutionen im Wentworth-Gefängnis entgeht Jamie zwar, doch findet er sich danach in der Gewalt von «Black Jack» Randall wieder. Claire versucht alles, ihren Liebsten aus dem Kerker zu befreien, muss angesichts ihres Widersachers aber erkennen, wie aussichtslos ihr Kampf ist.

Im Zuge einer Massenexekution wartet Jamie im Hof des Wentworth-Gefängnisses darauf, bis er an der Reihe ist, auf den Galgen zu steigen. Nachdem auch McQuarrie einen qualvollen Tod erlitten hat, trägt Jamie bereits den Strick um den Hals, als ein Reiter auftaucht, den Jamie bestens kennt, und neue Befehle bringt.

Für den Moment scheint Jamie gerettet, findet er sich doch in einer Kerkerzelle wieder, noch dazu mit einer Brotzeit. Doch ein Besucher vermittelt ihm bald schon die Einsicht, dass es Schicksale gibt, die schlimmer sind als der Tod. «Black Jack» Randall lässt es sich nicht nehmen, in Jamies Notlage einen weiteren Versuch zu unternehmen, sich den Rebellen zu unterwerfen. Dabei schreckt er auch vor brutalsten Methoden nicht länger zurück.

Claire versucht, beim Direktor des Wentworth-Gefängnisses ein Besuchsrecht herauszuschlagen, beisst jedoch auf Granit. Ein zweiter Besuch, bei dem Sir Fletcher Gordon abwesend ist, verschafft der Sassenach dann aber eine Gelegenheit, sich eines Satzes Schlüssel zu bemächtigen. Damit gelingt es Claire tatsächlich, bis zu Jamies Zelle vorzudringen. Als wenig später der Peiniger ihres Ehemannes auftaucht, Randall, erkennt Claire die Aussichtslosigkeit ihre Bemühungen, Jamie auf eigene Faust zu befreien.