Daniel Müller-Schott als Solist und Kammermusiker

  • Sonntag, 1. November 2009, 16:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. November 2009, 16:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 9. November 2009, 15:03 Uhr, DRS 2

Ein Musikkritiker der New York Times hat den jungen deutschen Cellisten Daniel Müller-Schott einmal als «furchtlosen Spieler mit überragender Technik» bezeichnet. Furchtlos? Ja! Wie sonst hätte Daniel Müller-Schott als erstes gleich die Solo-Suiten von Johann Sebastian Bach auf CD aufgenommen?

Wie sonst könnte er im Konzert immer das Ausloten emotionaler Extreme riskieren? Wie sonst könnte er mit so unerschütterlicher Gewissheit seinen Weg gehen?

«Nur» furchtlos ist der 33-jährige Musiker allerdings nicht. Im «Parlando»-Gespräch beleuchtet er auch seine besonnene und seine spielerische Seite.

Autor/in: David Schwarb