Jean Sibelius – der Meistverkannte?

  • Sonntag, 29. November 2015, 16:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 29. November 2015, 16:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 11. Dezember 2015, 15:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Jean Sibelius (1865-1957) gilt als finnischer Nationalkomponist schlechthin und ist einer der meistgespielten Komponisten überhaupt. Dennoch hat er Feinde, die seine Musik als Ausdruck pro-faschistischer Weltanschaung deuten. Eine Bestandesaufnahme im Sibelius-Jahr zum 150. Geburstag.

Eine abstrakte Skulptur aus Metall, in der ein Kopf zu erkennen ist.
Bildlegende: Jean Sibelius ist einer der meist gespielten Komponisten und gilt als finnischer Nationalkomponist. imago/Brockes

Das Violinkonzert ist weltweit sein meistgespieltes Stück, seine Sinfonien sind im angelsächsischen Raum ein Renner. Anders steht es in Deutschland und der Schweiz. Gerne geht vergessen, dass es neben den sieben vollendeten Sinfonien und ihrer Opulenz auch Sperriges gibt. Dazu zählt insbesondere der Liederzyklus op. 57 (1909) auf Texte des schwedischen Symbolisten Ernst Josephson.

Corinne Holtz hat in Helsinki eine Inszenierung der sinfonischen Kantate «Kullervo» verfolgt und spricht mit dem Dirigenten Harri Karri über den tragischen Helden des finnischen Nationalepos Kalevala. In Berlin trifft sie Tomi Mäkelä, den kritischen unter den Sibelius-Forschern, und unterhält sich mit ihm über Licht und Schatten des «Meistverkannten».

Redaktion: Corinne Holtz