Jürg Wyttenbach komplementiert Beethoven

Einem Komponisten mal bei der Arbeit über die Schulter schauen; einen Blick auf Beethovens Schreibtisch werfen: Wie oft setzt er mit der Feder an, was verwirft er, wo korrigiert er? - All das bleibt uns leider verwehrt, aber der Komponist und Pianist Jürg Wyttenbach ermöglicht uns das Nächstbeste: Er hat Beethovens Skizzen zur Klaviersonate op.109 gesichtet, mit der vollendeten Version verglichen - und dann die Skizzen selbst zu Ende komponiert. Zu Jürg Wyttenbach ans Klavier setzte sich Roland Wächter.

(Wiederholung vom 10. Dezember 2000)

Autor/in: Roland Wächter