Selbstspielklaviere

Er sei eben leider ein Fossil, hatte der grosse Aussenseiter Conlon Nancarrow gesagt. Wäre er später geboren worden, hätte er seine Visionen elektronisch verwirklicht.

So aber sah er die einzige Chance darin, seine komplexe Musik adäquat und fehlerlos zu hören, indem er sie nicht menschlichen Interpreten, sondern dem Anfang des 20. Jahrhunderts ungeheuer beliebten, über Lochstreifen gesteuerten Selbstspielklavier, dem «player piano» anvertraute. Ein ganz erstaunliches Instrument ist das, für das sich auch viele berühmte Interpreten interessierten.