Weshalb Griselda nie aufgegeben hat

  • Sonntag, 25. April 2010, 16:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 25. April 2010, 16:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 26. April 2010, 15:03 Uhr, DRS 2
    • Montag, 3. Mai 2010, 15:03 Uhr, DRS 2

In Giovanni Boccaccios «Decamerone» erscheint sie zum ersten Mal: die Hirtentochter Griselda. Sie geht eine Ehe mit dem Marchese von Saluzzo ein - und verspricht dabei, zu allem, was ihr Gatte entscheidet, zu jeder Erniedrigung Ja und Amen zu sagen.

Zum 350. Geburtstag von Alessandro Scarlatti hat Balthasar Kübler Griselda ins Radiostudio eingeladen, um die Frage zu klären, weshalb diese Frau nicht aufgegeben hat. Doch erst die Musik von Alessandro Scarlattis Oper liefert den Schlüssel zu Griseldas Geheimnis.

Mit Nikola Weisse als Griselda und Alexander Tschernek als Gualtiero.

Die Musikeinspielungen stammen von der Aufnahme mit

Lawrence Zazzo, Countertenor: Gualtiero, König von Sizilien
Dorothea Röschmann, Sopran: Griselda, seine Gattin
Veronica Cangemi, Sopran: Costanza, ihre Tochter
Silvia Tro Santafé, Mezzospran: Ottone, Fürst des Königsreichs
Kobie van Rensburg, Tenor: Corrado, Fürst von Apulien
Bernarda Fink, Mezzosopran: Roberto, jüngerer Bruder Corrados

Akademie für Alte Musik Berlin, Ltg: René Jacobs

harmonia mundi HMC 901805.07 (2003)

Autor/in: Balthasar Kübler