Der Vietnamkrieg – Krieg ohne Ende

  • Freitag, 15. Mai 2015, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 15. Mai 2015, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 17. Mai 2015, 15:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kinder mit Missbildungen, unzählige Krankheiten, Armut... Das dioxinhaltige Herbizid, das die USA im Vietnamkrieg versprühten, fordert noch immer Opfer. Lebensgefährlich sind auch Millionen von Blindgängern. Der Krieg, der vor 40 Jahren endete, ist ein Krieg ohne Ende.

Ein Schild nahe des Danang-Flughafens warnt vor der nach wie vor hohen Dioxin-Belastung
Bildlegende: Ein Schild nahe des Danang-Flughafens warnt vor der nach wie vor hohen Dioxin-Belastung Keystone

Die USA warfen damals zur Entlaubung von Wäldern 72 Millionen Liter Herbizide über Vietnam ab. Darunter Agent Orange. Es enthält das hochgiftige TCDD, ein Erbgut schädigendes Dioxin. Die Folge sind oft schwer behinderte Kinder mit Missbildungen. Bereits sind drei Nachkriegs-Generationen betroffen. Dioxin ist auch schuld an über hundert Krankheiten. Die Spätfolgen dieses Krieges lauern auch als Blindgänger im Boden. Von den Millionen Bomben, die von den USA über Vietnam abgeworfen wurden, explodierten zehn Prozent nicht. In diesem Feature von Peter Jaeggi reden Opfer, Kriegsveteranen und Experten.

Autor/in: Peter Jaeggi