«Die Störche kehren nicht zurück» von Nicole Marmet

Pieds noirs, Schwarzfüsse, wurden die Algerier-Franzosen im Mutterland genannt. Viele lebten seit Generationen in den Kolonien, wie etwa die Familie Marmet.

Als 1954 der algerische Unabhängigkeitskrieg ausbrach und die Gewalt eskalierte, kehrten sie, wie die meisten Franzosen, nach Frankreich zurück. Aber die Gefühle von Exil, Entwurzelung, Gewalterfahrung, Intoleranz sind geblieben, ebenso wie die Sehnsucht nach Algerien.

Umgekehrt gab es auch Franzosen, die nicht zurückkehrten und allen widrigen Umständen zum Trotz in Marokko heimisch wurden. Persönliche Geschichten, die sich mit den tragischen Ereignissen der Kolonialgeschichte verbinden.

Produktion: rbb, 2008.