Ian Kershaw: die ewige Frage nach dem «Warum?»

Der britische Historiker Ian Kershaw, 1943 in Oldham bei Manchester geboren, gilt als einer der besten, kenntnisreichsten und brillantesten Historiker für das Zeitalter der Weltkriege des letzten Jahrhunderts.

Historiker Ian Kershaw.
Bildlegende: Historiker Ian Kershaw. Keystone

Dabei hatte er als Mittelalter-Historiker angefangen. Sein Spezialgebiet war das Leben in den nordenglischen Klöstern im 13. und 14. Jahrhundert. Die Begegnung mit der deutschen Sprache und mit Deutschen Anfang der 70er-Jahre aber brachte alles ins Wanken: Kershaw fragte sich, wie von diesem so zivilisierten, kultivierten Land nur wenige Jahre zuvor solche Verbrechen hatten ausgehen können.

Er sattelte um auf deutsche Zeitgeschichte und bereicherte in den folgenden Jahren die Geschichtswissenschaft um einen distanzierten, von außen kommenden Blick - und vor allem: um die Kunst des Erzählens. Bücher wie «Der Hitler-Mythos», «Der NS-Staat» und vor allem seine zweibändige Hitler-Biografie wurden zu Standardwerken. Sie alle kreisen um die ewige Frage: «Warum?»

Moderation: Hansjörg Schultz