Meine Ohren und ich – die Geschichte einer Anpassung

Christiane P. verschweigt früh ihre Schwerhörigkeit. Sie lernt, den Menschen von den Lippen abzulesen. Sie studiert sogar Musik, wird Klavierdozentin und arbeitet in der Dramaturgie eines Opernhauses. Auch in dieser Zeit wissen nur ihre Familie und wenige Freunde von ihrer Schwerhörigkeit.

Doch die ständige Kompensationsleistung ist anstrengend.

Mit 52 endlich ist sie zu dem Schritt bereit: Ein Hörgerät erschliesst ihr eine faszinierende, aber schrille und laute Welt. Plötzlich sehnt sie sich nach Stille und schreibt ihre Eindrücke in ein Tagebuch. Ihre Ohren und das Gehirn müssen das Neue erst kennenlernen.

Ein Feature von Christiane Peter und Nathalie Singer.
Produktion: Deutschlandradio Kultur, 2009