«Memento Mori» von Maya Brändli

Immer mehr Menschen beerdigen ihre Toten nicht mehr auf einem Friedhof, sondern nehmen die Asche ihrer Lieben nach Hause, streuen sie in Flüsse, auf Wiesen, oder in den Wald. Trotz dieser Entwicklung hin zu einem individualisierten Totenkult sind und bleiben Friedhöfe unersetzlich.

Friedhöfe sind die besonderen Orte der Trauer, der Begegnung mit dem Tod und dem Leben. Maya Brändli hat das Basler Hörnli besucht, den grössten und ältesten Zentralfriedhof der Schweiz.

Produktion: Schweizer Radio DRS, 2009

(Erstausstrahlung am 30. Oktober 2009

Autor/in: Maya Brändli, Redaktion: Bernard Senn