Wickeln für Experten, und Revolution an der Kunsthochschule

  • Freitag, 17. Mai 2019, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 17. Mai 2019, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 19. Mai 2019, 15:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was geschieht, wenn Tonkünstlerinnen Orte, Töne, Geschichten verfremden – meistens entstehen neue Erkenntnisse über die Beschaffenheit der Welt. Eine Auswahl radiophonen Schaffens an der ZHdK.

Ein Baby liegt auf einem Wickeltisch und wird von einer erwachsenen Person gewickelt.
Bildlegende: Wer ein Kind wickelt, erzeugt unweigerlich eine Klangcollage. Mit ihren Mikrophonen erforschen Künstlerinnen die Welt der Geräusche! imago/photothek

Wie tönt es, wenn Kinder nach allen Regeln der Kunst gewickelt werden, und wie hört sich eine Revolution an, die gar nicht stattfindet. Und, was, wenn die Töne des Zürcher Hauptbahnhofs zu einer kleinen Symphonie werden, und die Morgenrasur des Mannes wandelt sich zu einer seltsamen Geschichte. Die Töne an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) sind unergründlich, und wenn sich Studierende dieser Institution an die Transformation der Welt mit Tönen machen, bleibt kein Sound auf dem anderen.

Redaktion: Christohp B. Keller