Die Physikerin und der Musikant: Kathrin Altwegg und Bruno Bieri

Bei Gastgeber Christian Zeugin lernen sich die Astrophysikerin Kathrin Altwegg und der Berner Musikant Bruno Bieri persönlich kennen.

Die Physikerin und der Musikant
Bildlegende: Christian Zeugin Kathrin Altwegg und Bruno Bieri SRF

Kathrin Altwegg (66)

Kathrin Altwegg entwickelte mit ihrem Team das Massenspektrometer Rosina, das sich auf eine lange Reise ins All begab: An Bord der Raumsonde Rosetta lieferte das Gerät Daten über den Schweif des Kometen 67P/Churyumov–Gerasimenko, kurz Chury.

Auch im Pensionsalter ist die Physikerin regelmässig an der Universität Bern anzutreffen: «Wir haben Daten, die uns sicher noch zehn Jahre beschäftigen werden.»

Kathrin Altwegg glaubt nicht, dass wir die einzigen Lebewesen im Universum sind: «Die Chance auf Leben im Weltraum ist sehr gross», meint sie.

Bruno Bieri (55)

Bruno Bieris Instrument sieht aus wie ein UFO: Die «Handpan» verzaubert mit ihrem sanften Klang, der an eine Steeldrum erinnert. Die Ideen für seine Musik holt er sich aus der Natur oder der unmittelbaren Umgebung. Dabei sind ihm Kühe auf der Weide ebenso musikalische Inspiration wie etwa ein griffiger Rap oder die Carmina Burana.

Auf der Strasse trifft man Bruno Bieri hin und wieder als Troubadour an, der die Passanten mit Liedern und Texten überrascht.

Die Radio SRF 1-Talksendung «Persönlich» kommt am 11. November live aus dem Kursaal Bern. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei. Türöffnung 09.00 Uhr, Beginn der Sendung 10.00 Uhr. Keine Sitzplatz-Reservation.

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Christian Zeugin