«Persönlich» aus Einsiedeln

Christian Zeugin begrüsst im Haus Fram an der Eisenbahnstrasse 19 in Einsiedeln die Kunsthistorikerin Detta Kälin und den Einsiedler Benediktinermönch Bruder Gerold Zenoni.

Detta Kälin ist in einem Elternhaus voller Kunst aufgewachsen und leitet heute das neu geschaffene Museum Fram, das sich ganz dem reichen kulturellen Erbe Einsiedelns widmet. Daneben sammelt sie auf ihren Reisen Kitsch aus aller Welt und unterscheidet dabei akribisch zwischen gutem und schlechtem Kitsch.

Bruder Gerold Zenoni trat 1980 als gelernter Typograph ins Benediktinerkloster Einsiedeln ein. Als Sakristan der Gnadenkappelle in der Stiftskirche kümmert er sich um das sakrale Zentrum des Klosters: die schwarze Muttergottes. Daneben publiziert er Bücher zum Kloster Einsiedeln mit einem besonderen Flair für Beiträge von prominenten Persönlichkeiten.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei.

 

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Christian Zeugin