«Persönlich» aus Heitenried FR

Daniel Hitzig begrüsst im Vereins- und Kulturhaus in Heitenried die Architektin Ursula Schwaller und den Wetterfrosch Mario Slongo.

Ursula Schwallers Motto ist, mit möglichst wenig Energieaufwand möglichst viel Effizienz zu erzielen, sei es als Architektin von Minergie-Häusern oder als erfolgreiche Rollstuhl-Sportlerin (Handbike).

Mario Slongos Stimme kennt man seit 22 Jahren, seit der gelernte Chemiker als DRS 1-Wetterfrosch am Samstagmorgen neben den Wochenend-Prognosen packende Geschichten rund um das Wettergeschehen erzählt.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

Redaktion: Daniel Hitzig