Der Schmerzensmann

Der Schmerzensmann ist ein Bildtypus, der Christus mit all seinen Wunden zeigt. Besonders in der Passionszeit soll es als Andachtsbild dienen und bei den Betrachtenden Mitleid und Mitleiden bewirken, weshalb es auch «Erbärmdebild» heisst.

Die realistischen und blutigen Darstellungsweisen des leidenden Christus wurden in der Kunstgeschichte schier unendlich variiert, sind für Zeitgenossen teils nur noch schwer erträglich. Was ist das für eine Theologie des Schmerzensmanns, wie gehen moderne Christinnen und Christen mit diesem Erbe um?

Redaktion: Judith Wipfler