Ein Weltbürger aus Sursee. Hans Küng wird 80

Von den meisten Zeitgenossen wird er vor allem als Papst- und Kirchenkritiker wahrgenommen - Hans Küng, der in Tübingen sesshaft gewordene Weltbürger aus der Schweiz.

Aber der höchst medienpräsente Kommentator der Zeitenläufe ist vor allem ein wissenschaftlicher Langstreckenläufer mit einer ungewöhnlich kreativen Arbeitskraft. Am 19. März wird Hans Küng Achtzig. Hansjörg Schultz hat ihn in Tübingen besucht.