Eine Prophetin unserer Zeit: Erinnerung an Dorothee Sölle

Für die Frommen war sie die Politische, für die Politischen war sie die Fromme. Den Bischöfen galt sie als Kirchenzerstörerin, den Atheisten als viel zu kirchlich.

Dorothee Sölles zahlreichen Sachbücher und Lyrikbände zeugen von einem radikalen Zugang zur Bibel.
Bildlegende: Dorothee Sölles zahlreichen Sachbücher und Lyrikbände zeugen von einem radikalen Zugang zur Bibel. Keystone

Die vor zehn Jahren verstorbene Theologin und internationale Friedensaktivistin «erlaubte sich, die jeweils andere zu sein» - so charakterisierte Fulbert Steffensky seine Frau Dorothee Sölle. Ihre zahlreichen Sachbücher und Lyrikbände zeugen von einem radikalen Zugang zur Bibel.

Hansjörg Schultz erinnert an die Schriftstellerin und Theologin.

Autor/in: Hansjörg Schultz