Geborgenheit ist ein menschliches Urbedürfnis

  • Sonntag, 18. Dezember 2011, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. Dezember 2011, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 22. Dezember 2011, 15:03 Uhr, DRS 2

Die Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft machen vielen Menschen Angst. Die Zukunft ist unsicher, die Existenzgrundlagen drohen wegzubrechen. Entsprechend gross ist die Sehnsucht nach Geborgenheit. Sie entspricht einem menschlichen Urbedürfnis.

Was braucht es, damit Menschen sich allen Unsicherheiten zum Trotz geborgen fühlen? Auskunft gibt der Religionspsychologe Anton Bucher. Er ist auf einem Bauernhof im Luzerner Hinterland aufgewachsen und seit vielen Jahren als Professor in Salzburg tätig.