Gewalt, Patchwork-Familien und Vergebung: Väter in der Bibel

  • Sonntag, 22. September 2013, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. September 2013, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. September 2013, 15:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der kinderlose Jesus ist schon fast die Ausnahme: Die meisten Männer der Bibel sind Väter. Sie standen vor ähnlichen Herausforderungen wie Väter heute. Sie machten sich Gedanken über Kindererziehung, mussten mit Gewalt in der Familie umgehen oder lebten in Patchwork-Familien. Also keine heile Welt.

Lot und seine Töchter auf der Flucht, in einem Gemälde von Albrecht Dürer.
Bildlegende: Lot und seine Töchter auf der Flucht, in einem Gemälde von Albrecht Dürer. Wikimedia

Uwe Birnstein ist Journalist und Theologe und hat 20 Väter aus der Bibel porträtiert. Viele Vatergeschichten sind sehr bewegt. Man denke an Adam, der den tödlichen Streit seiner Söhne ertragen musste. Oder Josef, der Jesus annahm wie seinen eigenen Sohn.

Die Väter in der Bibel scheitern oder sind Helden, sie sind streng oder vergebend, gnädig oder fordernd. Deswegen wirken diese Vatergeschichten überhaupt nicht veraltet, im Gegenteil. Die Väter suchen nach ihrer Vaterrolle wie viele Väter auch heute noch.

 

Autor/in: Antonia Moser