Gottesdienste ohne Gott

  • Sonntag, 18. Januar 2015, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 18. Januar 2015, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 22. Januar 2015, 15:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sie singen miteinander, treffen sich jeden Sonntagmorgen und schaffen Gemeinschaft: Klingt wie Kirche, ist es aber nicht. Die so genannten «Sunday Assemblies» kommen ganz ohne Gott aus.

Porträt zweier Komiker aus England.
Bildlegende: Komiker Pippa Evans und Sanderson Jones sind die Gründer der sogenannten «Sunday Assemblies». Keystone

Die beiden britischen Komiker Pippa Evans und Sanderson Jones haben mit ihrer Idee einen Nerv getroffen. 2013 fingen sie in London an mit ihrer ersten «Sunday Assembly», ihrer Sonntagsversammlung.

Heute, gut zwei Jahre später, sind es bereits über 30 Gemeinden. Verteilt in Europa, Nordamerika und sogar in Neuseeland. Der Erfolg erklärt sich Pippa Evans so: «Viele von uns sind von der Religion enttäuscht oder gar verletzt worden, dennoch wollen wir nicht auf all die guten Dinge verzichten, die ein Gemeindeleben bietet.
Bei uns sind alle willkommen, egal ob Atheist, Christ oder Muslim.» Das Credo der Assemblies lautet «Live better help often wonder more», also «lebe besser, hilf oft und staune mehr». Was ist dran, an dieser gottlosen Gemeinde?

Redaktion: Deborah Sutter