Gottzeit in der Weltzeit

Die Glocken des Berner Münsters gehören zu den ältesten, noch spielbaren Grossgeläuten der Welt. Diesen Schatz hütet Felix Gerber. Er ist Sigrist aus Leidenschaft und nennt sich selbstironisch den «Glöckner von Notre Berne».

Symbol auf Gelb
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

In Perspektiven nimmt Felix Gerber uns mit hoch auf den Berner Münsterturm und stellt jede seiner Glocken mit Namen vor. Am Glockenläuten fasziniert ihn der Zusammenklang von Weltzeit und «Gottzeit». Das Glockenläuten, erklärt er, ist nicht nur eine technisch herausfordernde Aufgabe. Das Läuten als Teil der äusseren Sammlung sei bereits Teil des Gottesdienstes. Ein spirituelles Berufsporträt.

Redaktion: Judith Wipfler