Musliminnen und das Kopftuch – keine einfache Beziehung

  • Sonntag, 12. Juli 2015, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 12. Juli 2015, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

In Europa ist das muslimische Kopftuch ein Streitfall. Die einen sehen es als Symbol der Unterdrückung der Frau, die anderen als Ausdruck religiöser Gefühle. Doch wie beurteilen das die Musliminnen? Einig sind sich auch sie nicht.

Studentinnen mit Kopftuch in Berlin
Bildlegende: Koranauslegung in Sachen Kopftuch: Studentinnen einer Rechts- und Scharia-Fakultät zu Besuch in Berlin. Imago

Manche Musliminnen beschäftigen sich wissenschaftlich mit dem Kopftuch. Als Theologinnen legen sie den Koran aus, auch in Sachen Kopftuch. Andere Musliminnen haben eher eine emotionale Bindung an das Kopftuch. Sie tragen es jeden Tag als Ausdruck ihrer Religion.

Wieder andere halten wenig von dem Stück Stoff. Es gehört für sie nicht zum Glauben. Aber auch sie müssen sich mit dem Kopftuch auseinandersetzen, sei es wegen der Familie, der Tradition, aber vor allem auch wegen der westlichen Gesellschaft, die das Kopftuch immer wieder problematisiert.

Redaktion: Antonia Moser