Religion in der digitalen Welt: Wohin geht die Reise?

Die Digitalisierung hat längst auch Kirchen und Religionen erfasst. Ist das Digitale dabei nur ein neues Kommunikationsmittel oder verändert es die Religiosität?

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Digitale Trauerprozesse, Orgelroboter oder auch Seelsorge via elektronische Assistentin «Alexa»: Die Kirchen sind bereits im digitalen Zeitalter angekommen, mit allen Vor- und Nachteilen. Bibelübersetzungen werden ebenso online gestellt wie Hasskommentare mit religiösem Hintergrund. Zudem stellen Roboter und künstliche Intelligenz das traditionelle Menschenbild infrage. Was also macht die Digitalisierung mit den Religionen und der Religiosität? An den Universitäten forscht man darüber – in der Sendung Perspektiven berichten wir darüber.

Redaktion: Nicole Freudiger