Soziologe Ulrich Beck über den «eigenen Gott»

Gott ist ja im Moment gewissermassen «in». Auch Prominente aus der Natur- und Geisteswissenschaft haben in letzter Zeit Bücher publiziert, in denen sie sich mit der Wiederkehr von Religion beschäftigen.

So auch der in München und London lehrende Ulrich Beck, einer der international renommiertesten Soziologen. Beck prägte vor zwei Jahrzehnten den Begriff der «Risikogesellschaft». In seinem neuen Buch «Der eigene Gott» reflektiert er über die Friedensfähigkeit und das Gewaltpotential der Religionen.

Redaktion: Hansjörg Schultz