Vom Ursprung der religiösen Gewalt

  • Sonntag, 11. September 2011, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 11. September 2011, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 15. September 2011, 15:03 Uhr, DRS 2

Sie waren vor allem Terroristen, die Attentäter des Anschlags auf New York vor zehn Jahren. Aber sie waren auch fanatische Islamisten, unterwegs in religiöser Mission. Warum sind religiöse Motive immer wieder die Ursache von Gewalt oder Krieg?

Weil Religionen immer noch einen «totalisierenden Anspruch» haben, sagt der Religionswissenschaftler und Ägyptologe Jan Assmann.

Solange bei den Religionen analog zur Politik in den Kategorien von Freund und Feind gedacht wird, so lange wird es zu Gewaltakten wie «9/11» kommen, erläutert Assmann im Gespräch mit Hansjörg Schultz.

Autor/in: Hansjörg Schultz