Weibliche Wonne und unverkrampfter Sex in der muslimischen Welt

Lustvolle Sexualität kann direkt ins Paradies führen. So beschrieb es einst ein muslimischer Gelehrter. Islamwissenschaftler Ali Ghandour zeigt auf, was in der muslimischen Welt alles mal möglich war und was wir heute aus der Geschichte lernen könnten.

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Was geschieht, wenn zwei Männer Sex haben? Und muss ein Mann seiner Frau beim Sex Lust verschaffen? Ist Analsex erlaubt? Derartige Fragen wurden in der muslimischen Welt lange offen diskutiert. Theologen verfassten Ratgeber. Dichterinnen beschrieben die weibliche Lust. Von dieser Lockerheit könnten wir heute lernen, findet der Islamwissenschaftler Ali Ghandour.
In der Sendung Perspektiven erzählt Ghandour, was alles erlaubt war und weshalb der unverkrampfte Umgang mit der leiblichen Liebe vielerorts verloren ging.

Redaktion: Nicole Freudiger