Wo die Protestanten ihren Namen bekamen

  • Sonntag, 1. November 2009, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. November 2009, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 5. November 2009, 15:03 Uhr, DRS 2

Dem Protest evangelisch gesinnter Fürsten und Städte am Reichstag zu Speyer von 1529 verdanken die Protestanten ihren Namen. Das wissen selbst viele Evangelische nicht. In Speyer erinnert eine neogotische Kirche daran, die 1904 mit Spenden aus aller Welt errichtet und jetzt renoviert wurde.

Karl Barth fand sie schrecklich und meinte: «Da ist wohl eine Bombe zu wenig gefallen». Kirchenmusiker hingegen bewundern hier die grösste mechanische Kirchenorgel der Welt. Ungewöhnlich viel Platz hat in Speyer auch die reformierte Tradition neben der Lutherischen.

Auf Spurensuche an dem Ort, an dem die Protestanten ihren Namen bekamen am Reformationssonntag.

Autor/in: Judith Wipfler