Braucht die Schweiz neue Kampfjets für 6 Milliarden Franken?

Fünf Jahre sind vergangen seit dem Nein zum Gripen-Kampfjet. Zeit für einen neuen Anlauf, findet der Bundesrat. Er will für insgesamt sechs Milliarden Franken neue Kampfjets beschaffen. Geschehe dies nicht, könne die Schweiz ab 2030 ihren Luftraum nicht mehr schützen oder im Ernstfall verteidigen.

Das Bild zeigt Grünen-Nationalrat Balthasar Glättli und FDP-Ständerat Hans Wicki im SRF-Radiostudio in Bern.
Bildlegende: Industrieförderung oder wichtiger Türöffner? Grünen-Nationalrat Balthasar Glättli und FDP-Ständerat Hans Wicki diskutieren über Sinn und Unsinn von Kompensationsgeschäften bei der Kampfjet-Beschaffung. SRF

Die Kampfjet-Beschaffung bekämpfen will eine Mehrheit der linken Parteien. Balthasar Glättli, Nationalrat der Grünen aus Zürich, fordert stattdessen eine Luftpolizei, die mit zwölf Jets auskommen würde.

Für die Kampfjet-Beschaffung spricht sich Hans Wicki aus. Der Nidwaldner FDP-Ständerat betont, dass die Armee ihren Auftrag sonst nicht mehr erfüllen könne.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Roger Aebli